CallForPapers 2015

Am Samstag, dem 26. September, neigt sich nicht nur der Sommer dem Ende, sondern es ist auch wieder der wichtigste Tag für die deutsch-sprachige Delphi-Community. Zum nunmehr elften Male finden die Delphi-Tage diesmal in der Kleeblatt- und Bierbrauer Stadt Fürth (bei Nürnberg), im Konferenz-Hotel „Pyramide“, statt.

Die Delphi-Tage sind die größte Community-Veranstaltung der deutschsprachigen Delphi-Gemeinde und haben sich in den letzten Jahre als feste Größe in der Entwickler-Community etabliert. Der Veranstaltungsort (die Pyramide in Fürth) ist fix gebucht und als nächsten Schritt in der Planung möchten wir die Agenda zusammenstellen. Dementsprechend sind wir auf der Suche nach Referenten.

Was wir suchen …

Was wir suchen, sind Themen, die sich im Wesentlichen um Delphi drehen oder Lösungen, die mit Delphi realisiert wurden. Ebenfalls von Interesse sind technisch orientierte Themen, die helfen können, Wissenslücken zu schließen. Aber auch Meta-Disziplinen, mit denen sich ein Entwickler beschäftigen muss (oder sollte), wären geeignete Themen: Angefangen von der Frage, wie man plattformübergreifende Anwendungen erstellt, über die praktische Nutzung einer Versionsverwaltung für seine Quellcodes bis hin zu der Frage, welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt, ein Setup zu erstellen und seine Anwendung sicher und fehlerfrei zum Kunden zu bekommen. Die hier genannten Stichworte sollen lediglich grob skizzieren, worauf wir scharf sind. Deiner Fantasie sind nur wenig Grenzen gesetzt.

Die Länge eines Vortrages sollte etwa 60 bis 90 Minuten betragen. Wir planen dieses Jahr auch mal längere Vorträge anzubieten, um eine gewisse Vertiefung des Themas zu ermöglichen. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten werden wir darauf angewiesen sein, dass die vereinbarten Zeiten von den Referenten möglichst gut eingehalten werden. Wenn Du einen echten „Knaller“ als Thema hast und ggf. vielleicht gemeinsam mit einer anderen Person referieren möchtest, können wir im Einzelfall auch darüber nachdenken, einen Vortrag auf 2 * 60 oder 90 Minuten auszudehnen. Unser Wunsch ist es, über den Tag verteilt in bis zu vier Räumen insgesamt bis zu sechzehn Vorträge anbieten zu können.
Ziel des Tages soll es sein, dass unsere Besucher am Ende herausgehen und entweder etwas Sinnvolles gelernt haben oder aber wenigstens mächtig Spaß hatten – im Idealfall sogar beides.

Was wir bieten …

Was wir bieten, sind im Wesentlichen Ruhm & Ehre. Die Delphi-Tage sind eine Community-Veranstaltung – oder anders formuliert: Unsere finanziellen Möglichkeiten sind begrenzt, da wir den Teilnehmern bewusst lediglich einen geringen Obolus abknöpfen. Wir werden Dir daher für Deinen Vortrag keinen Lohn zahlen können.
… und natürlich bieten wir – nach Hamburg, Berlin, Köln, Heidelberg, Leipzig, Bonn – wieder eine der schönsten Städte Deutschlands. Fürth ist eigentlich stets eine Reise wert und die Möglichkeit, einen Vortrag vor einem völlig zahmen und überaus wohlwollenden Publikum zu halten, ist nicht zu verachten.

Wie geht’s jetzt weiter …

Wir möchten Dich bitten, Dir die Idee, auf den Delphi-Tagen einen Vortrag zu halten, mal in Ruhe durch den Kopf gehen zu lassen. Wenn Du Dich dann dafür entscheidest, so schreibe doch bitte eine Handvoll Zeilen als Abstract zusammen (inkl. Angabe der Zielgruppe wie „Anfänger“, „Fortgeschrittene“ oder „Experte“) und sende dieses an call4papers(at)delphitage.de – bis spätestens Mitte Juli, denn danach wollen wir dann so schnell wie möglich Nägel mit Köpfen machen. Bis dahin ist alles noch im Fluss und wir werden zusehen müssen, dass wir am Ende zu einer ausgewogenen Agenda gelangen. Wir können daher im Moment niemandem verbindlich zusichern, dass er seinen eingereichten Vortrag auch halten kann und bitten hierfür um Verständnis.

Wenn wir jedoch Deinen Vorschlag in die Agenda integrieren konnten, werden wir Dich dann sehr schnell um Übersendung von Foto & Kurz-Lebenslauf zur Veröffentlichung auf unserer Webseite delphitage.de bitten. Business-Lebensläufe sind okay, wenn Du aber die Möglichkeit hast, mit ein oder besser noch zwei Sätzen zu erläutern, woher man Dich aus der Delphi-Community kennen könnte, wäre das noch besser. Das schafft eine Bindung zwischen Dir als Referent und unseren Teilnehmern und dürfte Begehrlichkeiten wecken, Dich endlich einmal live zu sehen, nachdem man Dich bisher vielleicht nur gelesen oder Deinen Code gekla… verwendet hat.

… Rückfragen?

Für weitere Informationen stehen wir Dir in den Foren (Delphi-Treff, Delphi-PRAXiS oder Entwickler-Ecke) oder auch via E-Mail (z.B. Daniel Wolf [daniel(at)delphipraxis.net], Martin Strohal [martin.strohal(at)web.de], Sabine Rothe [Sabine.Rothe(at)embarcadero.com], Matthias Eißing [Matthias.Eissing(at)embarcadero.com ]) jederzeit zu Verfügung. Rufe, schreibe oder tickere uns an, wahlweise per Email, Telefon oder Skype.