Veranstaltung

Was sind die Delphi-Tage?

Die Delphi-Tage sind das jährliche große Treffen der deutschsprachigen Delphi-Gemeinde. Dieses Jahr findet die zehnte Veranstaltung in Folge statt und zieht einen stetig wachsenden Kreis an Teilnehmern an.

Zielgruppe sind Software-Entwickler und -Entscheider, die bereits mit Delphi arbeiten oder sich für Delphi interessieren. Dabei ist dies bewusst keine reine Veranstaltung für “Voll-Profis”, auch Einsteiger und Hobby-Entwickler sind fester Bestandteil unserer Teilnehmer. Die Delphi-Tage sind bewusst eine “Community-Veranstaltung”: Das bedeutet unter Anderem, dass wir keinerlei finanziellen Gewinnabsichten haben und Dank Sponsoren sehr geringe Eintrittspreise anbieten können. Darüber hinaus erfahren wir eine schier unglaubliche Unterstützung durch die Community selbst – bekannte Referenten verzichten auf eine Bezahlung und mehr und mehr Referenten kommen auch aus den Reihen der Foren-Teilnehmer, sind also “einfach nur” Enthusiasten, die eines ihrer Lieblingsthemen vortragen.

Entstanden ist die Idee der Delphi-Tage in den Foren “Delphi-Treff“, “Entwickler-Ecke” und “Delphi-PRAXiS“. Man kannte sich eben aus der virtuellen Welt und es kam der Wunsch auf, sich auch einmal persönlich zu treffen. Aus der ursprünglichen Idee, sich eine Kneipe mit Kegelbahn zu suchen, wurde schon im ersten Anlauf 2005 ein vollbesetztes Kino – nicht zuletzt auch Dank der großen finanziellen und logistischen Unterstützung durch Embarcadero (ehem. Borland/CodeGear).